• slide-1.jpg
  • slide-2.jpg
  • slide-3.jpg
  • slide-4.jpg

Versorgung krebskranker Kinder in der Region Galaţi.Machbarkeits‐ und Entwicklungsstudie über den Aufbau eines medizinischen Versorgungszentrums an der Städtischen Akutkinderklinik „Sf. Ioan”, Galaţi und an der Fakultät für Medizin und Pharmazie der Universität Galaţi.

Liebe Leserin und lieber Leser, auf eine besonders bedrängende Notlage in der Region Galaţi in Rumänien möchte ich Sie aufmerk-sam machen. Luftverunreinigungen der früheren Industrie in Galaţi und den benachbarten ostukrainischen und moldawischen Industriegebieten führen zu einer hohen Zahl von Krebserkrankungen insbesondere bei Kindern. Rund ein Drittel der erkrankten Kinder sterben in den ersten 3 Jahren nach Diagnose der Krankheit. Zum Vergleich: Die Heilungschancen für krebskranke Kinder liegen in Westeuropa bei 80 - 90 Prozent.

In der Region Galaţi mit ihren über 500.000 Einwohnern bestehen für krebskranke Kinder keine Behandlungsmöglichkeiten. Um diese Notlage zu beenden, soll in enger Abstimmung mit allen Verantwortlichen in Galaţi unverzüglich die Planung eines Zentrums für krebskranke Kinder durchgeführt werden.

Die orthodoxe Erzdiözese „An der Unteren Donau" sucht nach Mitteln und Wegen, dieses Zentrum zu fördern. Dabei wird sie dankenswerterweise von einer Gruppe deutscher Freunde und Experten unterstützt, die die Initiative„Galaţi2020" gegründet haben und bereits nennenswerte Erfolge bei weiteren sozialen Projekten in der Region Galaţi erzielten. Die Arbeiten der Initiative erfolgten bisher auf unentgeltlicher Basis. Für eine vorbereitende, professionelle Planung vor einer Realisierung benötigen wir allerdings ab sofort finanzielle Unterstützung. In einem ersten Schritt werden hierzu Planungsmittel in Höhe von rund 48.000 € zur Erstellung von Studien und Plänen für die Realisierung eines solchen Zentrums benötigt. Diese werden dann Grundlage für entsprechende Förderanträge bei der Europäischen Union sein.

Die Rumänische Orthodoxe Kirche für Deutschland, Zentral-und Nordeuropa ist Projektträger für diese Planungsphase. Als verantwortlicher Metropolit bitte ich Sie herzlich um Ihre finanzielle Unterstützung und danke Ihnen bereits jetzt von Herzen für Ihre Mitwirkung am Gelingen dieses außergewöhnlichen Projekts.

Metropolit Dr. Serafim

“Wir wünschen uns, dass auch diese Kinder eine Chance zur Diagnose und Therapie bekommen - so wie im westlichen Europa”

Projektphasen

20.07.2016 nachmittags
Workshop zum Projektstart Teil 2


19.07.2016 nachmittags
Workshop zum Projektstart Teil 1


19.07.2016 vormittags
Präsentation des Projekts in Galaţi


22.03.2016
Einladung von Staatsminister Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und Internationale Angelegenheiten in Baden-Württemberg


Alle Phasen